SCHRAML Hardware – Fernwirken und Steuern der Extraklasse

SCHRAML Fernwirktechnik bietet Ihnen an erster Stelle größtmögliche Flexibilität. Denn Sie können sie als Fernwirkstationen, als SPSen, als LTE-/VPN-Router, als Fernwirkkopf mit Kopplung zu allen SPSen, als Datensammler und als einfache Störmelder einsetzen.

Mit der neuen Generation der FWL/FWR 5x Geräte machen wir Ihre Anlage fit für die Zukunft:

flexible, moderne und hoch stabile Datenübertragungswege zwischen Station und Zentrale: LTE/GPRS (integrierter LTE-Modem), DSL, SHDSL, LAN

einfach die Station/SPS aus der Ferne konfigurieren und programmieren - mit dem direkt aus der Station heraus aufbaubaren VPN-Diensten IPsec, OpenVPN und WireGuard

absolut verlässliche Langzeit-Datenzwischenspeicherung durch sehr große Speicherkapazität

extrem leistungsstarke ARM Cortex QuadCore-Prozessoren

Mehr zu den Vorteilen der SCHRAML Fernwirktechnik

Kostenlose Webinare zur neuen Hardware und zu AQASYS 10

Lernen Sie die neue SCHRAML Hardware und AQAYSYS 10 in kostenlosen Webinaren kennen - einfach HIER Termin auswählen und anmelden. 

FWR 520 LTE-Router – das Einstiegsmodell

 Anbindung bestehender SPSen - herstelleroffen und flexibel

 durchgängig ans AQASYS Leitsystem

 vollwertig Fernwirken ohne Eingriff in die SPS, d.h. ohne Ändern oder Anpassen von bestehenden SPS-Bausteinen/-Programmen (Gewährleistung)

 keine Datenspeicherlimits einer SPS

Details

FWL 550 – unser Fernwirk-Kraftpaket

Wir haben die kompakte All-in-One-Lösung für Pumpwerke, Hochbehälter, Regenüberlaufbecken (RÜB), Messschächte, Brunnen, Übergabestellen.

Fernüberwachen und Steuern (SPS) in einem, aber auch zum flexiblen Koppeln fremder SPSen

mit 8 DE onboard und mit externen I/Os flexibel erweiterbar

  SPS CODESYS Programmierung nach IEC 61131-3

Details

VPN Tunnel direkt aus der Station

zum Beispiel für SPS-Fernprogrammierung

Bauen Sie direkt aus den neuen FWL 550 und FWR 520 Stationen heraus einen VPN-Tunnel zum zentralen Netzwerk auf, über den Sie die Außenstationen und SPSen komfortabel aus der Ferne programmieren und konfigurieren können.

Die FWL 550 und FWR 520 Stationen unterstützen die drei marktführenden VPN-Dienste IPsec, OpenVPN und WireGuard.

Über VPN Forwarding können Sie auch an die Station angebundene Geräte, z.B. gekoppelte SPSen und Webcams, in den VPN-Tunnel einbeziehen.

Der VPN-Tunnel selbst und das VPN Forwarding können je nach Einsatz permanent oder zum Beispiel nur für die SPS-Programmierung temporär aktiviert werden. Höchstmöglicher Komfort bei bestmöglicher Sicherheit also.

Performante Webcam-Einbindung mit Visualisierung und Event-Viewer in AQASYS 10

Webcam-Aufnahmen übertragen Sie hoch performant und über VPN sicher von der FWR 520 und FWL 550 an das AQASYS Prozessleitsystem. In der neuen AQASYS 10 Version werden die Webcam-Bilder in einem Bildarchiv gespeichert. Über das optionale Modul "Webcam-Visualisierung und Event-Viewer" können Webcam-Bilder direkt im neuen Dashboard und in den Prozessbildern angezeigt werden.

In den Ganglinien werden die archivierten Bilder für jeden Zeitpunkt direkt in der Linie angezeigt. Beim Abfahren der Linie mit der Maus entsteht so ein "Video" - ähnlich wie ein Daumenkino -, mit dem die Vorgänge über die gewählte Zeitspanne perfekt visualisiert werden.

Sichere Datenübertragung mit automatischer Ersatzwegschaltung

Gehen Sie mit der Ersatzwegschaltung auf Nummer sicher! Gerade bei besonders wichtigen Außenstationen brauchen Sie für die Datenübertragung zwischen Außenstation und Zentrale einen "doppelten Boden". So kann Ihnen auch ein temporärer DSL-Ausfall nichts anhaben.

Dafür gibt es jetzt für die beiden neuen Hardware-Komponenten FWL 550 / FWR 520 die Funktion der Ersatzwegschaltung. Fällt die Internet-/Kabelverbindung aus, wird automatisch über das integrierte Modem eine LTE-Mobilfunkverbindung aufgebaut, die so lange die Daten überträgt, bis die Hauptverbindung wieder "steht". Tut sie das, wird automatische wieder zurück geschaltet.

HMI Visualisierung: zuverlässige Vor-Ort-Kontrolle bei der Bedienung und Überwachung

Mit der HMI Visualisierung haben Sie die Sicherheit, Ihre Außenstation vor Ort überwachen und steuern zu können, selbst wenn die Verbindung zur Zentrale nicht verfügbar ist. Bedienen Sie die Außenstation über ein HMI Panel oder auf einem mobilen Windows-Tablet oder Laptop , das über WLAN mit der FWL 550 oder FWR 520 verbunden ist. Und bedienen Sie dabei die Außenstation mit den 1:1 gleichen Prozessbildern wie auf dem Desktop und Webclient.

Mit der HMI LAN/VPN-Variante haben Sie sogar Zugriff auf alle Stationen und Prozesse im Netzwerk.

Hier erfahren Sie mehr zur AQASYS HMI Visualisierung.

Hohe IT-Sicherheit – einfaches Konzept, einzigartige und hoch wirksame Lösung

Die Anbindung der SCHRAML Fernwirkstationen an das zentrale AQASYS Leitsystem ist bei Datenübertragung über DSL und Mobilfunk über unsere IoT-Sicherheits-Gateways perfekt geschützt. Von der Station eingehender Datenverkehr passiert die Gateways als „Sicherheits-Schleuse“. Damit ist kein offener Port in der Zentrale für den Datenempfang notwendig. Ein simples und gleichzeitig revolutionäres Sicherheitskonzept, das nur SCHRAML bietet.

Über das AQASYS Modul „hohe IT-Sicherheit“ kann außerdem die gesamte Kommunikation Ende-zu-Ende, d.h. bis zur Außenstation SSL/TLS-verschlüsselt und mit anlagenspezifischen Zertifikaten erfolgen.

Hier erfahren Sie mehr zu den SCHRAML IoT-Sicherheits-Gateways.

Die neuen Stationen

FWL 550

Fernwirkstation und SPS

Features

Datenübertragung: LTE/GPRS, DSL, LAN, SHDSL

optional Ersatzwegschaltung

integriertes LTE-Modem und VPN-Router (IPsec, OpenVPN, WireGuard)

VPN-Tunnel (mit/ohne VPN Forwarding) permanent aktiv oder temporär aus dem Leitsystem aktivierbar

8 DE onboard

Mit CODESYS (IEC 61131-3) auch als SPS programmierbar

SPS-Kopplung (TCP-IP) aller marktgängigen SPSen ohne Eingriff ins SPS-Programm und ohne Änderung bzw. Erweiterung von SPS-Bausteinen

auch mit flexiblem S7-TCP/IP-Treiber für freie PV-Adressierung

Speicher: für 14 Tage Archivtiefe (Berichtsarchiv); für max. Messwertarchiveinträge: AI+AO: 1 Mio. | DI+DO: 500.000 | ZW: 500.000

Schnittstellen: 2 LAN, WLAN, RS 485 (Modbus RTU), 1 seriell (RS232), 1 USB

FWR 520

4G/LTE-Router mit Fernwirkfunktion

Features

Datenübertragung: LTE/GPRS, DSL, LAN, SHDSL

optional Ersatzwegschaltung

SPS-Kopplung (TCP-IP) aller marktgängigen SPSen ohne Eingriff ins SPS-Programm und ohne Änderung bzw. Erweiterung von SPS-Bausteinen

NEU: auch mit flexiblem S7-TCP/IP-Treiber für freie PV-Adressierung

VPN-Tunnel (mit/ohne VPN Forwarding) permanent aktiv oder temporär aus dem Leitsystem aktivierbar

integriertes LTE-Modem und VPN-Router (IPsec, OpenVPN, WireGuard)

Speicher: für 14 Tage Archivtiefe (Berichtsarchiv); für max. Messwertarchiveinträge: AI+AO: 1 Mio. | DI+DO: 500.000 | ZW: 500.000

Schnittstellen: 1 LAN, 1 seriell (RS232), 1 USB

Datenblätter

SCHRAML Hardware

Können wir Ihnen helfen?

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des für Sie passenden Systems unter der

08062 70 71-0

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen - wir antworten umgehend !

beratung@schraml.de