Verlässliches Fernüberwachen auch an Standorten ohne Stromversorgung

Sie kennen die Aufgabenstellung:

  • Sie müssen ein Wasserversorgungsnetz überwachen, Rohrbrüche und Leckagen schnell und effizient erkennen - und das alles in einem weit verzweigten Netz mit zahlreichen Standorten, an denen es keine Stromversorgung gibt.
  • oder Sie haben ein Abwasserkanalnetz zu steuern, müssen Regenüberlaufbecken, bestimmte Kanalnetzabschnitte und Hochwasserschutzbauwerke gezielt überwachen, an denen es keine Stromversorgung gibt. Hier kommen erschwerend ATEX-Anforderungen für explosionsgefährdete Bereiche hinzu.

Mit dem SCHRAML FWD Advanced Datenlogger haben wir die richtige Technik für Sie! Unser energieautarker Datenlogger der neuesten Serie zeichnet sich durch seinen sehr niedrigen Energieverbrauch für eine lückenlose Prozess-Überwachung und Langzeit-Datensammlung und -übertragung an das Leitsystem aus.

Strom erhalten die Geräte wahlweise über eine extrem langlebige, integrierte Batterie oder über ein Solarpanel mit Akkuspeicher. Die Datenlogger können als eigenständige Störmelder oder als Fernwirkstation im AQASYS Prozessleitsystem eingesetzt werden.

Für eine erhöhte IT-Sicherheit ist eine verschlüsselte und authentifizierte Datenübertragung mit TLS/SSL zwischen FWD Advanced Datenloggern und der Zentrale möglich.

Erleben Sie den FWD Advanced Datenlogger im Video!

Ideale Einsatzgebiete für die FWD Advanced Datenlogger

Entlegene Anlagenteile und kein Strom ....und trotzdem kann alles überwacht werden, denn unsere FWD bietet Batterie- oder Akku-Solar-Versorgung, LTE/GPRS oder LoraWAN Übertragung und volle Flexibilität bei der Anbindung von Kontakten, Schalter, Zählern, Sensoren uvm.

Zustände und Störmeldungen erzeugt von z.B. Türkontakten, Grenzwerten (Licht, Feuchte, Pegelstände, Rohrbrucherkennung, RÜB-Ereignisse, etc.) werden von der FWD erfasst und direkt an das Leitsystem übertragen. Diese Meldungen können dann entsprechend visualisiert, dokumentiert und alarmiert (Sprache, SMS, Email, Telegram App, Cityruf, etc.) werden.

Sie als Wasserversorger wollen ihre Netz bestmöglich kontrollieren. Unsere FWD hilft Ihnen dabei all Ihre Übergabezähler, Verrechnungszähler und Kontrollzähler einfach und effizient aus der Ferne zu überwachen und die automatisch gesammelte Daten übersichtlich auszuwerten.

Zur Früherkennung von Rohrbrüchen an Trinkwasserleitungen ist eine zuverlässige und engmaschige Erfassung von Messwerten in Ihrem Versorgungsnetz (und potentiell definierten Druckzonen) entscheidend - unsere energieautarke FWD hat sich hier in unzähligen Kundenprojekten perfekt bewährt - von der flexiblen Datenerfassung und -Übertragung bis hin zur automatischen Erkennung von Rohrbrüchen.

Die Auswertung von Grundwasserpegel für das ganzheitliche Grundwassermanagement sowie die Pegelüberwachung von Flüssen und Seen in Zeiten extremer Wetterentwicklung ist eine bewährte Standardaufgabe unserer FWD in nationalen und internationalen Projekten.

Der Betrieb von Regenüberlaufbecken erfordert die zuverlässige, flexible und passgenaue Messung, Protokollierung (RÜB-Ereigniserfassung) und Optimierung der Becken. Die FWDA bietet Ihnen für RÜBs ohne Stromversorgung alle Funktionen hierfür und ist somit ein essentieller Baustein für ein ganzheitliches Kanalnetzmanagement.
NEU: das SCHRAML ATEX-Paket bestehend aus FWD Advanced und Vega Radarsensor für Zone 1 

1
2
3
4
5
6
1

Extrem langlebige Batterie

2

Integrierte Sensoren für Luftfeuchte, Temperatur und Licht

3

Bluetooth für eine einfache Konfiguration ohne Öffnen des Gerätes

4

Flexibel austauschbare Platinenmodule

5

Farbig markierte Klemmleisten für eine einfache Installation

6

Große Bandbreite an möglichen Sensoranschlüssen

  1. Batterie für bis zu neun Jahre Lebensdauer (abhängig u.a. von der Datenübertragungshäufigkeit und der Versorgung der angeschlossenen Sensorik)
  2. Integrierte Sensoren melden automatisch Messwerte (Luftfeuchte, Temperatur, Licht) an das AQASYS Leitsystem. Der Lichtsensor registriert und meldet Öffnungen des Gehäuses.
  3. Komfortable Konfiguration und Wartung des Datenloggers über Bluetooth, ohne das Gerät öffnen zu müssen
  4. Flexibel austauschbare Platinenmodule für die Datenübertragungswege und Sensoranschlüsse via Modbus RS485. So kann zum Beispiel die Datenübertragung später einfach von 2G-Mobilfunk auf 4G-Mobilfunk geändert werden.
  5. Einfache und fehlerfreie Installation auch in beengten, dunklen Verhältnissen über farbig markierte Klemmleisten
  6. Sehr große Bandbreite für den Anschluss unterschiedlicher Sensoren: über RS485-Schnittstelle oder über analoge Eingänge, die flexibel konfiguriert werden können (0-2,5 V, 0-5 V, 0-10 V, 0-20 mA, 4-20 mA)

Über einen Magneten wird die Bluetooth-Schnittstelle an der Geräteseite aktiviert. So kann der Datenlogger komfortabel und sicher ohne Öffnen des Gehäuses konfiguriert werden.

Flexible Datenübertragung

Für die Datenübertragung zur Zentrale stehen drei Wege zur Verfügung:

    Das 4G/LTE-Mobilfunknetz ist heute weitgehend flächendeckend zu empfangen und sichert Ihnen damit eine zuverlässige Datenübertragung an fast allen Standorten. Die Investitionssicherheit ist bei dieser neuen Mobilfunktechnologie hoch.

Für Ihren Datenlogger gibt es auch ein integriertes Modem für das 2G/GPRS-Mobilfunknetz.

LoRaWAN als neue, lizenzfreie Funktechnologie eignet sich wegen ihres energieschonenden Betriebs besonders für den Einsatz mit dem FWD Advanced Datenlogger. Lesen Sie dazu rechts mehr.

LoRa WAN – energiearme Datenübertragungstechnologie

LoRa WAN ist eine neue Funktechnologie, die wegen ihres sparsamen Energieverbrauchs ideal für den FWD Advanced Datenlogger geeignet ist. LoRa WAN überträgt Daten in einer lizenzfreien Funkfrequenz von den Datenloggern zu einem SCHRAML LoRa Gateway.

Die Distanz zwischen Datenlogger und Gateway kann - abhängig von der örtlichen Topologie - bis zu 10 Kilometer betragen.

NEU: Passgenaue, einsatzbereite Gesamtpakete

Paket für Wassernetze und Leckage-Erkennung

1
2
1

Piezoresistiver Drucktransmitter für Messbereiche von 0-10 bar

2

FWD Advanced Datenlogger mit Sondenanschluss über einen analogen Eingang

Wegen seines geringen Energieverbrauchs und der kurzen Einschwingzeit eignet sich der piezoresistive Drucktransmitter der Keller AG ideal für den energieautarken FWD Advanced Datenlogger. Seine technischen Daten:

Messbereich: 0...10 bar relativ

Ausgang: 0...10 V

14 VDC Speisung über den Fremdspeisungsausgang des FWD Advanced Datenloggers

Druckanschluss: G 1/4"

Kompensierter Temperaturbereich: 0-50 °C

ATEX-Paket für Kanalnetze / Ex-Bereich Zone 1

1
2
1

Vegapuls C21 Radarsensor für exakte Messungen in Ex-Zone 1

2

FWD Advanced Datenlogger mit RS485-Platinenmodul für exakte Messwerte vom Radarsensor

Das SCHRAML ATEX-Paket ist bezüglich Wirtschaftlichkeit und Investitionssicherheit das perfekte Plug&Play-Paket für Kanalnetzbetreiber. Neueste Radartechnologie verbunden mit neuester Technologie für die Datenerfassung und Anlagenüberwachung - dafür steht das SCHRAML ATEX-Paket.

Der Vegapuls C21 Radarsensor mit ATEX-Zulassung für die Ex-Zone 1 kann direkt im explosionsgefährdeten Bereich, also im Kanal, verbaut werden. Dank Vergusskapselung ist keine eigensichere Versorgung des Sensors erforderlich (keine Barriere in der Versorgungsleitung). Das zeichnet den Vegapuls C21-Sensor aus:

hohe Robustheit bzgl. Verschmutzung

Unempfindlichkeit gegenüber Prozess- und Umgebungseinflüssen

wartungsfreier Betrieb durch berührungslose 80 GHz Radar-Technologie

einfache und sehr genaue Messungen in einem großen Messbereich von bis zu 15 Metern

durch Anbindung über Modbus/RS 485-Schnittstelle präzise Messwertübergabe an FWD Advanced Datenlogger

Modellübersicht

FWD Advanced mit Batteriebetrieb

FWD Advanced mit Akku/Solar-Betrieb

SCHRAML Datenlogger FWD 91x
Stromversorgung

Batterie

Akku / Solar

Gehäuse

PELI-Case (wasser- und staubdicht, bruchfest); Schutzart IP 67

Rittal (umlaufend eingeschäumte PU-Dichtung in der Tür, integrierte Regenschutzleiste); Schutzart IP 66

Ein-/Ausgänge

Digitaleingänge (Impuls-/Stör- oder Zustandseingänge): 4, max. 8 DE möglich

mechanischer Schalter (z.B. Reed-Kontakt) oder digitaler Spannungseingang (3,3-24 V DC) flexibel konfigurierbar

Analogeingänge: max. 4 möglich; flexibel konfigurierbar:  0-2,5 V / 0-5 V / 0-10 V / 0/4-20 mA
einstellbare Versorgungsspannung für Sensorik: 8-24 V DC

Digitaleingänge (Impuls-/Stör- oder Zustandseingänge): 4, max. 8 DE möglich

mechanischer Schalter (z.B. Reed-Kontakt) oder digitaler Spannungseingang (3,3-24 V DC) flexibel konfigurierbar

Analogeingänge: max. 4 möglich; flexibel konfigurierbar:  0-2,5 V / 0-5 V / 0-10 V / 0/4-20 mA
einstellbare Versorgungsspannung für Sensorik: 8-24 V DC

Schnittstellen

USB, Bluetooth (optional) z.B. für Konfiguration, Wartung, Archive

Bus-Schnittstelle (optional): MiniBus, RS485

USB, Bluetooth (optional) z.B. für Konfiguration, Wartung, Archive

Bus-Schnittstelle (optional): MiniBus, RS485

Informationen zum Thema

SCHRAML Hardware
SCHRAML Fachbericht RÜB

Flyer zur RÜB Überwachung und Steuerung

Artikel zur intelligenten Kanalnetzbewirtschaftung der SUN Nürnberg

Artikel zur Rohrbruchfrüherkennung bei der Wasserversorgung Herrsching

Können wir Ihnen helfen?

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des für Sie passenden Systems unter der

08062 - 70 71 0

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen - wir antworten umgehend !

beratung@schraml.de