AQASYS Leittechnik - mit integriertem IT-System für Hochwasserschutz und Frühwarnung

Das immer extremere Wetter, geprägt von Starkregenereignissen, erfordert von vielen Kommunen dringende Maßnahmen für den Hochwasserschutz.

State-of-the-Art Informationstechnologie ist heutzutage ein bedeutender Faktor eines effektiven Hochwasserschutzes. Das umfasst neueste IT-Systeme, Sensoren, jederzeitige Verfügbarkeit hochauflösender Messwerte, aussagekräftige Datenanalysen und effiziente Kommunikationssysteme. Für die Verantwortlichen und Entscheidungsträger sind verlässliche Informationen, volle Transparenz, ausreichend Zeit für Prüfmaßnahmen und Reaktionen, essentiell, um immer aktionsfähig zu sein.

SCHRAML bietet Ihnen mit AQASYS ein integriertes IT-System für Hochwasserschutz und Frühwarnung und kann somit dazu beitragen, die Auswirkungen von Hochwasserkatastrophen zu minimieren und die Sicherheit von Gemeinden entlang von Wasserwegen zu erhöhen.

Zentrale Vorteile auf einen Blick

Frühzeitige Erkennung

Durch die Echtzeitanalyse der Daten können Pegelanstiege frühzeitig erkannt werden, sodass rechtzeitige Warnungen und Maßnahmen ergriffen werden können.

Schnelle Reaktionsfähigkeit

Das System ermöglicht eine prompte Reaktion der Verantwortlichen um Menschenleben zu retten und Schäden zu minimieren.

Bessere Entscheidungsgrundlage

Die umfassenden Daten und Analysen bieten den Verantwortlichen eine solide Grundlage für fundierte Entscheidungen im Hochwasserfall.

Aktionsfähigkeit

SCHRAML bietet verschiedene Mechanismen zur Steigerung der Übertragungs- und Ausfallsicherheit um im Falle des Falles bestmöglich aktionsfähig zu sein

Automatisierte Aktionen

Durch automatisierte Maßnahmen und Steuerungen können kritische Infrastrukturen geschützt werden, ohne kostbare Zeit zu verlieren.

Behördenkonforme Dokumentation

Die Langzeitarchivierung aller Daten und die automatische Protokollierung aller Aktionen im Leitsystem hilft bei der Erfüllung von Dokumentations- und Nachweispflichten (u.a. bundeslandspezifisch wie z.B. LILA-Export ins FLIWAS Portal).

Bedarfsgerecht

Je nach Wunsch des Betreibers kann das AQASYS Hochwasserschutzsystem lokal vor Ort installiert werden oder aus der Cloud heraus genutzt werden (IT Sicherheit zertifiziert). In beiden Varianten kann der Zugriff auf das AQASYS System sicher via PC, Web, App und/oder HMI erfolgen.

Digitaler Hochwasserschutz – die Komponenten

Sensornetzwerk und Datenerfassung

Ein Netzwerk von Sensoren, darunter Pegel- und Niederschlagssensoren, Wetterstationen und Webcams, wird strategisch entlang von Flüssen, Bächen, gefährdeten Gebieten und entsprechenden Bauwerken, wie Hochwasserrückhaltebecken, Durchlassbauwerke, Dämme etc. platziert.

Diese Sensoren sammeln über Fernwirkstationen und Datenlogger permanent Daten über den Wasserstand, die Niederschlags- und Durchflussmengen und andere relevante Parameter.

AQASYS ermöglicht für die perfekte Runduminformation das Einsammeln von Daten eigener Messstellen und Stationen sowie von externen Datenquellen, wie Wetterdiensten, öffentliche Pegel uvm.

Echtzeit-Datenübertragung

Die gesammelten Daten werden in (quasi) Echtzeit an das zentrale AQASYS Leitsystem übertragen. Hierbei können kabelgebundene Kommunikationswege genauso wie drahtlose Technologien (4G oder IoT-Kommunikationsprotokolle) verwendet werden, um eine schnelle und zuverlässige Übertragung sicherzustellen.

Für die extra Daten- und Übertragungssicherheit: Die SCHRAML Fernwirktechnik bietet zusätzlich die Möglichkeit einer automatischen Ersatzwegschaltung zwischen DSL und Mobilfunk.

Volle Transparenz bei Monitoring und Datenanalyse – Entscheidungsunterstützungssystem

Entscheidend ist die Erkennung von Grenzwertüberschreitungen und Anomalien. Über das Zusammenspiel aller Daten in AQASYS erhält der Betreiber des Hochwasserschutzsystems alle wichtigen Informationen und Analysen, um z.B. Pegeländerungen und potenzielle Hochwassergefahren frühzeitig zu erkennen, die aktuelle Lage zu bewerten und Entscheidungen zu treffen. Wichtige Messdaten und Zustände von z.B. dem Einlaufbereich (Oberwasser) und Auslaufbereich (Unterwasser) werden mit der AQASYS Prozessvisualisierung, Dashboards und Ganglinien-Trends dargestellt, aber auch anhand von Webcam-Analysen.

Basierend auf den Datenanalysen und definierten Alarmstufen generiert AQASYS automatisch Alarmierungen und Benachrichtigungen (z.B. SMS, Sprache, Cityruf, etc.), die an die Verantwortlichen zur Einleitung weiterer Prüf- und Warnmaßnahmen übermittelt werden. Diese Warnungen können je nach Dringlichkeit und Gefahrenlage angepasst werden.

Automatisierte Maßnahmen

Durch das Zusammenspiel von Leit-, Fernwirk- und Automatisierungstechnik, kann AQASYS bei Bedarf und Notwendigkeit auch automatisierte Aktionen auslösen. So sind Steuerpegel die Maßgabe für die Steuerung von z.B. Schiebern an Rückhaltebecken, das Schließen von Schleusen, das Öffnen von Überlaufbecken oder das Aktivieren von mobilen Hochwasserschutzwänden, um die Auswirkungen des Hochwassers zu minimieren.

Sie möchten mehr über digitalen Hochwasserschutz mit AQASYS erfahren?

Ich möchte gerne mehr zum digitalen Hochwasserschutz mit AQASYS erfahren. Bitte kontaktieren Sie mich... (bitte auf jeden Fall entweder Ihre Mailadresse oder Ihre Telefonnummer angeben, damit wir Sie erreichen können):

7 + 0 = ?